contemporary illustration

»Bilder faszinieren mich seit meiner frühen Jugend. So ist es nicht weiter verwunderlich, wenn man irgendwann eine Laufbahn einschlägt, die sich der visuellen Kunst widmet. Dabei durchlief ich verschiedene Stationen mit verschiedenen Medien: vom gehetzten Foto-Journalisten über digitales DTP bis hin zu klassischer Malerei bei Kerzenschein und Rotwein.

Im digitalen Zeitalter kommt man um die Fotografie nicht herum. Um meine Arbeit jedoch auch weiterhin auf »das Bild« zu fokussieren und nicht etwa auf den letzten Schrei der Foto-Gadget-Industrie, sehe ich mich nicht als Fotograf, sondern vielmehr als Illustrator. Ich illustriere, dokumentiere und portraitiere. Je nach Ereignis oder Motiv wähle ich das dazu passende Medium. Dies kann die Fotokamera sein – ebenso aber auch Papier und Bleistifte. Heraus kommt dann: … ein Bild.«

Michael Schwarz, 2016